Halluzinogene, Stimulanzien und NPS

  • Schlagworte:
    Ecstasy; Rauschgift; Sucht; Suchtprävention; Abhängigkeit; Amphetamin; Badesalz; Cannabis; Crystal Meth; Dopamin; Drogen; Drogenmissbrauch; Forschungschemikalien; Halluzinogene; Haschisch; High; Illegale Drogen; Kokain; Kräutermischung; Lachgas; LSD; Marihuana; Methamphetamin; Methamphetamin-Hydrochlorid; MDMA; Morphin; Neue psychoaktive Substanzen; NPS; Noradrenalin; Partydroge; Sedativa; Speed; Stimulanzien; Suchtdreieck; THC; Zauberpilze

Das Resümee des ehemaligen Drogenabhängigen Dominik ist klar: ‚Drogen haben mich höher und weiter fliegen lassen als jemals zuvor. Drogen haben mich aber auch an den Punkt gebracht, an dem ich mich fast behindert konsumiert hätte und fast gestorben wäre‘. Die Produktion zeigt, wie körpereigene Vorgänge durch Drogen missbraucht werden. Oft wird dabei sogar das Gehirn irreparabel geschädigt. Dank der authentischen Schilderungen des Protagonisten kommt die Produktion ohne moralische Keule aus, sondern zeigt, wie es tatsächlich ist.

Lernziele:
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Schülerinnen und Schüler
– lernen unterschiedliche illegale Drogen aus der Gruppe der Halluzinogene, Stimulanzien und NPS kennen und befassen sich mit deren Inhaltsstoffe, Wirkweise und Gefahren;
– begreifen kurzfristige und langfristige Folgen des Drogenkonsums auf die Gesundheit;
– erkennen die Entstehung der körperlichen und psychischen Abhängigkeit durch Drogenmissbrauch auf sozialer und biologischer Ebene;
– begreifen die politischen, gesetzlichen, wirtschaftlichen wie auch gesellschaftlichen und sozialen Aspekte illegaler Drogen;
– verstehen die Begriffe ‚Sucht‘ und ‚Abhängigkeit‘ und können Beispiele benennen;
– erkennen, dass die Gesundheit kein unerschöpfliches Gut ist, und ihr Drogenkonsumverhalten / Suchtverhalten einen Einfluss darauf hat;
– verstehen Beweggründe und Ursachen für den Gebrauch und Missbrauch von illegalen Drogen;
– können das Gefährdungspotenzial durch illegale Drogen einschätzen und kennen Maßnahmen zur Vermeidung;
– lernen Aussagen abzuwägen und zu bewerten;
– werden in Selbst- und Fremdbeobachtungsfähigkeiten geschult;
– erkennen die Gefährdung der persönlichen Freiheit durch äußere Einflüsse oder Gruppenzwang;
– lernen dem Einfluss anderer zu widerstehen und stattdessen zur eigenen Meinung zu stehen;
– lernen den Umgang mit Gruppendruck durch Selbstbewusstsein im Umgang mit sich und anderen.

Informationen:
Adressatenempfehlung: Allgemeinbildende Schule 7.-10. Klasse
Produktionsjahr: 2016 (2016)
FSK-/USK-Vermerk: Lehrprogramm
Öffentliche Vorführrechte: Ja
Dieses Medium ist GEMA-frei
Laufzeit: 14 min f

DVD-Teil:
1 Film, 6 Sequenzen, 4 Menüs, 28 Grafiken, 8 Arbeitsblätter Word, 1 Verwendung im Unterricht, 28 Grafiken, 13 Texte, 1 Filmkommentar/Filmtext, 1 Programmstruktur, 1 Begleitinformation, 8 PDF-Arbeitsblätter zum Ausfüllen

© 2019 - Medienzentrum Ansbach