Wir haben noch Zweit- und Drittexemplare an DVDs für Ihren Medienbestand vor Ort zur Verteilung übrig. Bitte laden Sie die Worddatei, markieren die gewünschten Filme, mailen uns die Datei (verwaltung@medienzentrum-ansbach.de) und wir übersenden Ihnen die DVDs zum Verbleib an Ihrer Schule.

Warum wir auf Online Verleih umstellen

1934 zentralisierten die Nazis die im Reich seit den 1920er Jahren vorhandenen Bildstellen in einem Verbund an Reichsbildstellen als Teil der nationalsozialistischen Schulpolitik.

Nach dem 2. Weltkrieg übernahmen die Kreis- und Stadtbildstellen die Aufgabe hochwertige Schulfilme anzuschaffen und Filme, Diaserien, Schaubilder, Lichtbildschauen oder Folienbände an die Schulen zu verleihen. Da die 16 mm Filme sehr teuer waren, versuchte man die Beschädigungen des empfindlichen Filmmaterials durch Pflichteinweisungen von Lehrer während ihrer Ausbildung zu minimieren. Bis in die 90er Jahre wurde der sogenannte Filmschein verlangt.

Auf die VHS-Kassetten in den 70/80er Jahren folgten Ende der 90er Jahre die ersten didaktischen DVDs. Die neue Technik breitete sich eher zögerlich an den Schulen aus. Die Bildstellen hatten nun teilweise denselben Film auf drei Trägermedien vorrätig, Filmrolle, Videokassette und DVD.

Bis wann der Übergang vom körperlichen Medienverleih in einen Online Verleih erfolgt, war nur eine Frage der Zeit, denn nichts lässt sich leichter digitalisieren als ein Film. Das Nadelöhr waren die langsamen Internetverbindungen der Vergangenheit.

In Stadt und Landkreis Ansbach überschritt der Anteil an downgeloadeten Unterrichtsfilmen den Anteil des körperlichen Verleihs erstmalig im Sommer 2017. Mit der Einbindung unserer didaktischen Online DVDs in die MEBIS-Plattform nahm die Online Ausleihe stark zu bei einem drastischen Rückgang des VHS/DVD-Verleihs. Das Verleihwesen in der traditionellen Form ließ sich in Ansbach nicht mehr rechtfertigen.

Wir haben den Medienverleih am Martin-Luther-Platz zum 26. Juli eingestellt.

Seit Sommer 2019 bieten wir  als „Medienzentrum Ansbach online“ 3050 Filme plus ca. 50.000 dazugehörige Unterrichtsmaterialien zum Download an. Aktueller, zuverlässiger und komfortabler als jetzt war unser Mediensservice noch nie.
Stadt und Kreis stellten in den letzten Jahren ausreichend Gelder zur Verfügung, damit wir die wichtigsten Filme mit Online Verleihrecht erwerben konnten. Wenn Ihnen noch etwas für den Unterricht fehlt, lassen Sie es uns wissen. Wir kaufen den Film umgehend nach, wenn es Online Rechte dafür gibt.
DVDs, die Sie bei uns noch nicht herunterladen können, schicken wir Ihnen zukünftig gerne mit der Post, bei umfangreicheren Bestellungen wie bisher über den Stadt und Kreisboten an die Schule.

Wir verabschieden uns von Ihnen in der traditionellen Form. Frau Schulz, die den Verleih lange Jahre vorbildlich organisiert hat, hat eine andere Aufgabe übernommen.

Ich bleibe weiterhin Ihr verantwortlicher Ansprechpartner in Sachen Schulmedien.

Ich wünsche Ihnen schöne und erholsame Sommerferien. Zu Schuljahresbeginn wird Ihnen „medienzentrum-ansbach.de“ als zukünftige Anlaufstelle in Sachen Schulmedien mit vollem Serviceumfang zur Verfügung stehen. Schauen Sie wieder bei uns vorbei!

Ansbach, 27.7.19

Micha  Böckler, i.A. der Stadt Ansbach